> Zurück

Erfolgreiche Saison für Volley Möhlin

Regula Rügge 01.04.2019

Traditionellerweise schliessen die Spielerinnen von Volley Möhlin ihre Saison mit dem Schlussturnier ab. Dabei warf der sportliche Leiter Nicolas Lier einen Blick zurück und ehrte auch die Spielerinnen, die mit speziellen Leistungen auf sich aufmerksam machten.

rru. Sarah Müller war als Angreiferin eine sichere Punktelieferantin im Damen 2. Liga-Team. Zudem war sie massgeblich daran beteiligt, dass dem Nachwuchsteam Damen U23 1. Liga nach dem Aufstieg der Ligaerhalt glückte. Sie wurde zur «Spielerin des Jahres» gekürt. Ilenia Toccariello erhielt ein Diplom als «Mini-Volleyballspielerin des Jahres». Ladina Räbsamen und Larissa Schneider haben den Sprung ins Nachwuchskader Aargau geschafft und Daria Pavic sowie Aurelia Barth gehören gar dem SAR der Talent School Aargau an. Alle vier wurden für ihre besonderen Leistungen gelobt.


 

Damen 2 steigt auf
Das Damen-1-Team unter der Leitung von Fränzi Kasper hat auf diese Saison hin viele junge Spielerinnen in die Mannschaft eingebaut und schloss die Saison auf dem vierten Rang ab. Eine fast makellose Saison legte das Damen 2 mit Trainerin Regula Rügge hin. Sie gewannen alle Spiele der Meisterschaft, holten sich am vergangenen Sonntag nebst dem Gruppensieg auch den Titel des Ligameisters 3. Liga Classic und haben den Aufstieg in die 3. Liga Promotion geschafft. Das Damenteam in der 4. Liga mit Trainer Nicolas Lier bestand nur aus Juniorinnen, die zusätzliche Spielpraxis holen wollten. Sie endeten auf Rang 6. Den selben Rang belegte die Damen U23 1.Liga-Mannschaft mit dem selben Trainer. Petra Barbazza und Christine Hirt kümmerten sich um die U23 3. Liga, die sich nach ihrem Aufstieg letzte Saison den vierten Platz erspielten. «Ligameister U19 3. Liga» können sich die Möhliner Volleyballerinnen des nächst tieferen Nachwuchsteams nennen, das unter der Leitung von Noelle Tschanz und Jann Dillier stand. Die U17 mit dem Trainerduo Nicolas Lier und Joy Ruf holten sich den Vize-Aargauermeister-Titel.

 

 

Silber und Bronze für den Nachwuchs
Da es bei den U15-Mädchen so viele Spielerinnen hatte, bestritten sie die Meisterschaft in zwei Teams. Die Zusammensetzung von Team U15 A war die Selbe wie die U17. Sie sicherten sich die Bronzemedaille an der Aargauermeisterschaft und Team U15 B mit Trainerinnen Noelle Tschanz und Aline Bieri landete auf dem 14. Rang. Die Silbermedaille an den kantonalen Meisterschaften durften sich die U13-Mädchen mit Trainerin Aline Marti umhängen lassen und Team U13 B erreichte den 12. Platz. Die jüngsten Spielerinnen im Kids Volley machten mit ihren Trainerinnen Lourdes Queipo und Regula Rügge grosse Fortschritte und schafften den 10. und 16. Rang in der Aargauermeisterschaft.
Nun machen alle Teams eine Pause, um nach den Frühlingsferien wieder mit viel Elan in die neue Saison starten zu können.